Welche Öle eignen sich für die Hautpflege?

Wer sich mit dem Thema Haut und naturreine Produkte beschäftigt, der sollte sich unbedingt über die hochwertigen Öle, die dafür eingesetzt werden können, informieren. Diese nämlich können nicht nur oftmals deutlich günstiger als herkömmliche Pflegeprodukte aus der Drogerie oder der Apotheke erworben werben, sondern kommen zudem ohne schlechte Inhaltsstoffe aus. Damit ist die Hautpflege nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch besser für den eigenen Körper. In diesem Beitrag erfahren Sie alle wichtigen Informationen zu den Vorteilen der natürlichen Öle in Bezug auf die Gesundheit der Haut. Zudem werden wir Ihnen ein paar der tollsten Öle nennen.

Warum in der Hautpflege nicht nur das Produkt, sondern auch die Ernährung eine wichtige Rolle spielt!

In den heutigen Bädern stehen viele verschiedene Pflegeprodukte – zig Cremes, Lotions und Seifen. Im Prinzip ist die Hautpflege ganz einfach, wenn man sich auf die wirklich wichtigen Dinge fokussiert. Dazu gehören das Waschen mit reinem Wasser sowie das Pflegen der Haut mit einer natürlichen Seife sowie dem Auftragen eines reinen Öls. Auch, wenn viele denken, dass diese Pflege nicht ausreicht, entspricht dies nicht der Wahrheit. Es ist die Werbung, die uns Menschen suggeriert, dass unsere Natürlichkeit nicht schön ist und wir einem bestimmten Schönheitsideal entsprechen müssen. Zudem gibt es Tausende Werbungen, die uns wiederum vermitteln, welche Produkte wir anwenden können, um endlich unsere Traumhaut oder die Löwenmähne zu erhalten. Das ist aber nicht die Wahrheit.

Je natürlicher der Lebensstil (also die Ernährung ist), desto weniger künstliche Produkte von außen braucht es auch. So ist eine ausgewogene Kost das A und O, um gesund und vital durch das Leben zu gehen. Das wirkt sich dann auch auf die Haare und die Haut aus. Somit brauchen natürlich und bewusst lebende Menschen auch deutlich weniger Kosmetika oder Pflegeprodukte. Wenn Sie die natürliche Ernährung ohne viel Zucker, wenig Fett und ohne Fertigprodukte nicht ausprobiert haben, dann sollten Sie dies unbedingt nachholen.

Normale Pflegeprodukte – was ist das Problem?

Viele Produkte enthalten viele schädliche Stoffe, die nichts auf der Haut zu suchen haben. Dazu gehören beispielsweise Parabene, Silikone, Konservierungsstoffe, Parfums usw. Diese tun der Haut nicht gut und bringen das natürliche Milieu in der Haut durcheinander. Aus diesem Grund ist die Pflege mit natürlichen Ölen deutlich besser.

Welche Öle sind gut für die Haut?

Neben Jojobaöl gibt es noch viele andere Öle, die sich sehr gut für die Pflege eignen. Im nachfolgenden Abschnitt erfahren Sie alle wichtigen Details dazu.

Möchten Sie hingegen mehr zum Thema Jojobaöl erfahren, dann lesen Sie hier nach: http://www.brk-neuburg.de/jojobaoel-geschmeidige-kraft-aus-der-natur/.

Kokosöl

Eines der wohl bekanntesten Öle ist das exotische Kokosöl. Es verzaubert nicht nur mit dem betörenden Duft, sondern auch mit seinen positiven Eigenschaften auf die Haut. Es spendet Feuchtigkeit und ist wegen der antibakteriellen und antiviralen Wirkung bekannt.

Viele Personen berichten über positive Erfahrungen bei folgenden Problemen:

  • Akne
  • Schuppenflechte
  • Trockene Haut
  • Ekzeme
  • Sonnenbrand

Wer es noch nie ausprobiert hat, der sollte dies unbedingt tun. Heutzutage gibt es das Öl überall im Handel. Wichtig ist, dass Sie auf die Qualität achten. Die Produkte sollten aus biologischer Herkunft stammen und nativ sein.

Wer möchte, kann es sogar auch für die Haare einsetzen. Auf dieser Seite werden viele tolle Maßnahmen für schöne Haare aufgezeigt: https://perfekterspiegel.com/.

Mandelöl

Dieses kostbare Öl wird auch schon für Kinder eingesetzt. Es ist sehr mild und versorgt den Körper mit wertvollen Vitaminen (Vitamin E und Vitamin B) sowie mit Feuchtigkeit. Gerade bei trockenen Hautstellen kann das Auftragen von Mandelöl sehr gut helfen. Durch die ungesättigten Fettsäuren dringt das Öl bis in die tiefen Hautschichten vor. Durch die Vitamine schützt das Öl vor freien Radikalen und die Zellen werden mithilfe vom Vitamin B zum Wachstum angeregt.

Dieser Artikel zeigt Ihnen viele weitere wichtige Informationen zum Mandelöl.

Fazit!

Immer mehr Menschen entscheiden sich für die Verwendung von naturreinen Ölen auf der Haut. Diese versorgen die Haut nicht nur mit wertvollen Nährstoffen, sondern zudem auch mit Feuchtigkeit. Sie enthalten keine schädlichen Stoffe, sodass sie jeder anwenden kann. Neben dem Mandelöl gibt es auch noch das Jojobaöl sowie das Kokosöl, die sehr beliebt sind. Das Arganöl wird auch von vielen für die Pflege der Haut eingesetzt.