Für einen fantastischen Wimpernaufschlag – was taugen die Produkte wirklich?

Jede Frau kennt das leidige Thema Wimpern. So viele Frauen leiden unter zu kurzen, zu undichten und zu graden Wimpern – während die Männerwelt wahrscheinlich den Kopf schüttelt und schmunzeln muss.

Aber für die Frauen unter uns ist das echt ein wichtiges Thema: Wenn die Wimpern nicht richtig schwungvoll sind und herausstechen, dann wirkt sich das auf das ganze Auge bzw. sogar auf das ganze Gesicht aus.

Und auch Männer werden zugeben müssen, dass sie auf einen sexy Flirtblick und eine schöne  Ausstrahlung von Frauen stehen.

Was kann man tun, damit man vollere Wimpern bekommt?

Es gibt zig Möglichkeiten auf dem Markt, vollere Wimpern zu bekommen. Es fängt an bei tiefschwarzen Mascaras, geht über natürliche Öle (wie beispielsweise Rizinusöl) bis hin zu Wimpernextensions.

Aber mittlerweile muss man sich nicht zwingend jeden Tag die Wimpern tuschen oder sogar zu Wimpernextensions greifen, wenn man schöne Wimpern haben möchte – denn es gibt sogenannte Wimpernseren, die hochaktuell auf dem Beauty-Markt sind.

Was ist und wie wirkt ein Wimpernserum?

Diesen Beauty-Artikel gibt es noch nicht so lange auf den Markt – aber dank der großen Nachfrage gibt es nun viele verschiedene Seren, sodass jeder theoretisch das Richtige für sich finden kann.

Die Wirkung des Wimpernserums liegt darin, dass es dazu führt, dass Wimpern schneller nachwachsen und somit bereits nach wenigen Wochen deutliche Ergebnisse sichtbar sind.

Wie ist die Wirkungsweise des Wimpernserums?

Die Lebensdauer von Wimpern beträgt ca. 3-5 Monate, nach dieser Zeit fallen sie aus und werden von den nachgewachsenen Wimpern ersetzt. Die Wimpern wachsen für etwa zwei Monate und haben dann die normale Länge erreicht. Danach fallen sie etwa nach 3-5 Monaten aus.

Das Wimpernserum sorgt dafür, dass die Wachstumsphase der Wimpern verlängert wird – dadurch werden sie noch länger und fallen weniger schnell aus.

Damit ein Wimpernserum perfekt wirken kann, ist eine sinnvolle Kombination von wirkungsvollen Inhaltsstoffen im Produkt notwendig. Neben wachstumsfördernden Stoffen, müssen auch diverse Pflegestoffe enthalten sein.

Ein Wimpernserum enthält meist das Gewebshormon Prostaglandin, dessen Wirkung durch Zufall entdeckt wurde.

Weitere wachstumsfördernde Inhaltsstoffe sind:

  • Bimatoprost
  • Isopropyl-Cloprostenat
  • Dechloro-Dihydroxy-Difluoro-Ethylcloprostenolamid

Zusätzlich sind noch meist noch weitere Stoffe drinnen:

  • Keratin
  • Vitamine (Vitamin B5, Vitamin B7)
  • Hyaluronsäure

Mehr zu den Inhaltsstoffen und den einzelnen Wirkungsmöglichkeiten kann man hier nachlesen: https://www.prosieben.de/tv/taff/video/201410-wimpernserum-im-test-clip.

Dadurch, dass die Nährstoffe tief in die Haarwurzel eindringen, kann bereits nach der ersten Anwendung ein Ergebnis erzielt werden.

Dank feuchtigkeitsspendender Inhaltsstoffe wirkt das Serum pflegend auf Wimpern und Wimpernkranz und sorgt somit auch für ein besseres und schöneres Ergebnis.

Oftmals sind sogar Färbemittel enthalten, die dafür sorgen, dass sich die Wimpern dunkler färben.

Laut einem Dermatologe wirkt dieses Serum sehr erfolgreich, weil das Mittel auf Zellebene wirkt und die Haarfollikel dadurch stärker aktiviert werden. Das Wimpernwachstum wird auf diese Art und Weise angeregt und die Wachstumsphase der Wimpern wird so verlängert.

Natürlich werden alle Produkte dermatologisch getestet, sodass sie unbedenklich für das menschliche Auge sowie den gesamten Körper sind.

Wie verwendet man das Serum richtig?

Ein aktueller Wimpern Booster Test zeigt, dass es am besten ist, wenn man das Wimpernserum möglichst am Morgen und abends auf den äußeren Lidrand direkt am Wimpernkranz aufträgt. So kann es direkt auf den Wimpernfollikel, die für das Wachstum der Wimpern zuständig sind, wirken.

Bei regelmäßiger Anwendung stellen die Versuchspersonen spätestens nach etwa sieben Wochen einen deutlichen Unterschied in der Dichte und der Länge der Wimpern fest.

Wie sind die Ergebnisse der Frauen, die es getestet haben?

Um wirklich authentische Ergebnisse zu bekommen, muss man Frauen befragen, die das Serum für eine längere Zeit benutzt haben.

Die meisten Frauen berichten bei einer regelmäßigen Anwendung (zweimal am Tag), dass die ersten Ergebnisse nach etwa 4-8 Wochen zu sehen sind.

Je nach Produkt fallen die Bewertungen natürlich anders aus – wenn man sich für die Benutzung eines Wimperserums interessiert, sollte man auf der oben genannten Seite bei den jeweiligen Produkten reinklicken, um eine genaue Auflistung der Resultate einsehen zu können.

Viele Frauen sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden, da die Anwendung sehr leicht ist, wenig bis keine Nebenwirkungen auftreten und das Produkt im Verhältnis zu anderen Möglichkeiten sehr günstig ist. Es gibt sehr viele Anbieter, sodass sich die Preise auch dementsprechend unterscheiden. Die günstigsten Marken beginnen bei etwa 20 Euro, während bekannte Markenprodukte auch bis zu 100 Euro kosten können.

Was sind die eventuellen Nebenwirkungen, die mit der Verwendung des Wimpernserums auftreten können?

Natürlich vertragen nicht alle Frauen das Serum gleich. Es gibt durchaus Menschen, die mit Allergien oder anderen Hautproblemen darauf reagieren.

Weitere Probleme, die auftreten können:

  • Tränende sowie brennende Augen (da meist immer mal ein bisschen des Serums in die Augen gelangt – das muss unbedingt vermieden werden)
  • Kopfschmerzen
  • Juckreiz
  • Gerötete Augen
  • Manchmal färbt sich auch der Ansatz der Wimpern dunkler bzw. die Wimpern selbst können sich auch verfärben
  • Theoretisch können auch allergische Reaktionen auftreten. Wenn man beispielsweise weiß, dass man gegen bestimmte Stoffe in Kosmetika allergisch ist, sollte man auf jeden Fall bevor man das Produkt kauft bzw. testet, sich über die Inhaltsstoffe und deren allergischen Reaktionen informieren
  • Schwangerschaft/Stillzeit: Dermatologen raten ab, dass Wimpernserum in dieser Zeit zu verwenden

Was sind Alternativen zum Wimpernserum, um schönen Wimpern zu bekommen?

  • Mascara: Das allseits beliebte Mittel, die eigenen Wimpern voller und länger erscheinen zu lassen, wirkt meist ohne Nebenwirkungen und führt zu einem schönen Ergebnis.
  • Wimperntransplantationen: Das eignet sich vor allem für Menschen, die größere Lücken zwischen den einzelnen Wimpern haben. Die Kosten für diese Operation belaufen sich bis zu 1.000 Euro und ist ein sehr mühsamer Eingriff, da jede einzelne Wimper eingepflanzt werden muss.
  • Wimperverlängerung: In Kosmetikstudios kann man hingehen, sich seine Wimpern verlängern zu lassen. Hier werden auch die einzelnen Wimpern auf das Lid gesetzt – die Anwendung erfolgt alle 4-6 Wochen und die Kosten hängen vom Studio ab. Man kann aber mit ca. 150-200 Euro rechnen.
  • Künstliche Wimpern: Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen und man kann diese ganz einfach mit einem Kleber an den Wimperkranz ankleben und dann nach Gebrauch wieder abnehmen. Ist eine schnelle Lösung für einen kürzeren Zeitraum.

Was sind die Vorteile vom Wimpernserum?

  • Das Serum kann nur die natürlichen Wimpern verlängern und ist meist günstiger wie all die anderen Eingriffe.
  • Einfachere Anwendung
  • Nachhaltige Ergebnisse (nach etwa 6-8 Wochen)

Fazit!

Wie man sehen kann, gibt es genügend Möglichkeiten seine Wimpern in besonderem Glanz erstrahlen zu lassen. Neben der herkömmlichen Mascara oder den typischen künstlichen Wimpern kann mit einem Serum ganz einfach einen vollen Wimpernkranz und somit einen schönen Augenaufschlag zaubern.

Natürlich sollte man sich vor dem Kauf eines Produktes immer über eventuelle Nebenwirkungen usw. informieren. Auch die Inhaltsstoffe sollten unbedingt durchgelesen werden, um eventuelle Allergien zu vermeiden.

Viele Frauen schwärmen von der Wirkung des Wimpernserums!

Hier kann mehr zum Thema Wimpernserum nachlesen: http://www.brk-neuburg.de/endlich-schone-wimpern-mit-einem-serum-fur-wimpernwachstum/.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*